Privatumzug
 
Business
 
Lagerung
 
Entsorgung
 
Handwerkerservice
 

Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug

Vorsicht ist geboten beim Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug. Wer sich dafür entscheidet, den Umzug in Eigenregie als Do-It-Your-Self-Umzug durchzuführen, sollte einige Grundregeln beim Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug von Fahrzeugen kennen. Sie sollen dabei helfen, Beschädigungen an Umzugsgut und am Wagen zu vermeiden. Außerdem ist das korrekte Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug besonders wichtig für ein sicheres Fahrverhalten des Fahrzeugs, sie dient also letztlich der Unfallverhinderung.

Entscheidend ist ein planvolles Vorgehen – beim Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug sollte man sich nicht von der ohnehin großen Hektik und Aufregung am Umzugstag dazu verleiten lassen, oberflächlich vorzugehen, sondern kühl und überlegt handeln. Zuerst ist eine Person zu wählen, die sich im Innern des LKWs befindet und ausschließlich für die Beladung zuständig ist. Da nur sie allein genau weiß, wie die Ladefläche Beladen wurde, sollte dieselbe Person auch für die Entladung zuständig sein.

Zuerst die Umzugskartons Beginnen Sie das Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug mit den Umzugskartons. Die Kartons werden an der Rückwand des Führerhauses in Längsrichtung bis zur Deckenhöhe gestapelt. Deshalb ist es wichtig, dass alle Kartons einheitliche Maße haben. So ist eine sicherere Standfestigkeit am besten gewährleistet. Wichtig ist auch das Beladen in Längsrichtung – das gilt ebenfalls für sämtliche andere Gegenstände wie Möbel und sonstigen Hausrat. Der Grund ist simpel: Brems- und Beschleunigungskräfte treten entlang der Längsachse des Fahrzeugs auf. Sind die Gegenstände in dieser Richtung aufgestellt, fallen sie nicht so leicht um.

Zwischenräume füllen

Die Zwischenräume und entstehenden Lücken werden beim Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug mit Kleidersäcken, Kissen, Teppichen oder sperrigen flachen Gegenständen aufgefüllt. Das ist wichtig, damit sämtliche Dinge fest miteinander verkeilt sind und sich auch bei der Fahrbewegung nichts lösen kann oder im Laderaum herum rutscht. Machen Sie sicherheitshalber regelmäßig den Rütteltest.

Möbel werden an die Seitenwände des Laderaums gestellt. Der Boden sollte vor dem Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug mit Decken ausgelegt werden, damit keine Kratzspuren die Oberfläche der Möbel verunstalten. Die Möbel sind aus diesem Grund ebenfalls in Packdecken einzuwickeln. Das Gewicht ist gleichmäßig auf beide Seiten des Laderaums zu verteilen, damit kein Ungleichgewicht herrscht. Sonst neigt sich der Wagen zu einer Seite und das Fahrverhalten wird unkontrollierbar. Auch die Gefahr des Schlingerns wird auf diese Weise minimiert und die Unfallgefahr reduziert.

Denken Sie daran zu fixieren

Die Möbelstücke werden beim Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug mit Gurten an den Wänden vertaut. Kordeln oder Seile sind ungeeignet. Sie können zu Druckstellen führen oder sich im Extremfall sogar in die Kanten der Möbel einschneiden und das Holz beschädigen. Außerdem bieten sie wegen der kleinen Anpressfläche einen wesentlich schlechteren Schutz vor ungewollten Bewegungen.

Bevor die Möbel fixiert werden, müssen heraus stehende Teile wie Griffe und dergleichen möglichst vor dem Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug abmontiert werden, damit sie - sollte doch etwas verrutschen - keinen Schaden an anderen Gegenständen anrichten können. Außerdem sollten Schrankteile Rücken an Rücken und Frontseite auf Frontseite hochkant gestellt werden – auch hier sind Gurte zu verwenden.

Vorsicht beim Rangieren

Die Schränke können nach dem Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug aufgefüllt werden. Die Regel, dass sich nichts bewegen können darf, gilt allerdings selbstverständlich auch hier. Füllen Sie also Zwischenräume auf! Auch nach dem Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug ist noch einiges zu beachten: Beim Rangieren sollte ein Umzugshelfer Hilfestellung leisten, denn die Maße des Fahrzeuges sind vermutlich ungewohnt - und das Fahren nur im Vertrauen auf die Rückspiegel erfordert einige Übung. Wenn Sie diese Regeln beachten stehen die Chancen gut, dass Sie das durch Eigenleistung Ersparte eventuell nicht für Unfallkosten oder Reparaturen verwenden müssen.

Selbstverständlich können Sie auch bei Ihrem Umzug in Eigenregie auf unsere Unterstützung bauen. Wir vermieten Ihnen gerne einen Möbelkofferfahrzeug samt Fahrer, Packmaterial, Gurte oder Hilfsmittel wie z.B. einen Außenaufzug.

…zum Thema Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug siehe auch unsere Hilfestellung unter Do-It-Yourself-Umzug.

Pepp-Hotline Zum Ortstarif

Sie haben Fragen? Wir sind täglich von 07:00 bis 19:00 Uhr für Sie da! Zum Ortstarif aus dem deutschen Festnetz.
0700 - 73775463
0700 - PEPPLINE
Oder nutzen Sie den Call-Back-Service

Kostenvoranschlag einholen

Nutzen Sie unseren Angebotsservice: Mit dem Pepp Online-Angebotsservice in wenigen Minuten zu Ihrem individuellen Angebot.

Umzugs-Glossar - Hilfe beim Umzug

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A Abstandszahlung beim Wohnungswechsel  Abtrageweg  Adressänderung  AGB  Aktenlagerung  Aktenvernichtung  AMÖ – Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.  Angebot für Ihren Umzug, Lagerung, Entsorgung, Handwerkerservice  Antiquitätentransport  Archivierung von Akten  Außenaufzug und Außenlift  Aufbewahrungsfristen für Dokumente  Auslandsumzug  Autotransport (Kfz-Überführung) 
B Babysitter  Behördengänge online  Behördenumzug, Umzug einer Behörde  Beiladung und Kombinationsfahrten  Beladen eines LKWs beim Do-It-Yourself-Umzug  Benachrichtigung des Arbeitgebers 
C Checkliste Umzug  CMQS  Container Lagerung 
D Dübelarbeiten  DIN EN ISO 9001  Do-It-Yourself-Umzug  Dokumente beim Umzug 
E Einbauten in der Wohnung  Einwohnermeldeamt  Einwohnermeldeamt  Elektrische Geräte  Endreinigung  Entrümpelung  Entsorgung  Erbschaftsgüter  Erste Hilfe beim Umzug 
F Fachkraft Möbel Küchen und Umzugsservice  Finanzamt  Finanzierung des Umzugs  Finanzierung von Immobilien  Firmenumzug  Frachtverkehr mit Beiladung  Fuhrpark  Fullservice 
H Haftung für Umzugsschäden  Halteverbotszone  Handwerkerservice  Hausapotheke  Haushaltsauflösung  Hightech Transport  Home Self Storage  Hotelkosten 
I Internationaler Umzug  IT-Umzug 
K Kabotageverkehr  Kaution  Kündigung des Mietvertrages  Klaviertransport und Flügeltransport  Kooperationspartner werden  Kostenvoranschlag  Kunsttransport und Antiquitäten 
L Laborumzug  Lagerpartition  Lagerung  Luftpolsterfolie 
M Maklerprovision  Malerarbeiten  Maschinentransport und Schwerguttransport  Möbelstellplan  Müllentsorgung im Haushalt  Mietspiegel  Miettipps für Studenten  Montage und Demontage  Musikinstrumententransport 
N Nachbarschaftspflege  Nachsendeauftrag  Nebenkosten der Mietsache 
P Packen  Packmaterial  Parkmöglichkeiten  Praxisumzug  Protokoll der Wohnungsübergabe 
Q Qualität 
R Reinigungsservice  Reklamationen  Relocation  Renovierungsklauseln  Richtiges Tragen 
S Schadensmeldung  Schönheitsreparaturen  Schufa  Self-Storage  Seniorenumzug  Sparen beim Umzug  Steuervergünstigungen  Straßengebühren und Lkw-Maut  Streichen 
T Tapezieren  Transport von Wertgegenständen  Transportversicherung  Treppenpanzer  Trinkgeld 
U Übergabe der Wohnung  Überseeumzug  Umbauten in der Wohnung  Ummelden  Umweltschutz  Umzug mit Haustieren  Umzug mit Kindern  Umzug mit Pflanzen  Umzugsberatung  Umzugskartons  Umzugsunternehmen auswählen 
V Versicherung beim Umzug  Vollservice Umzug 
W Wechsel des Stromanbieters 
Z Zahlungsmodalitäten  Zahlungsrückstand  Zählerstand ablesen